Die Grundlagen

Von der Skizze zum fertigen Werkstück

Am Anfang steht eine Skizze auf Papier oder eine Datei, die am PC entstanden ist (in CAD oder in einem Grafikprogramm). Der weitere Fertigungsprozess beginnt mit der Anfertigung eines Fotofilms. Dieser Film kann dann immer wieder für die Herstellung des gleichen Teiles verwendet werden.

An den Rändern entsteht immer ein kalkulierbarer Grat.
Die Toleranz der Teile beträgt etwa 1/10 der Materialdicke.
Die kleinsten ätzbaren Stege sollten etwa so dick sein wie das Material selbst.Beispiel:
Materialdicke 0,2mm -> Steg minimal 0,2mm
Ausgehend von einer Skizze kann über die Schritte Umriß und Litho das fertige Teil erstellt werden.
Die Ätztechnik findet für technische Teile und für Designteile Verwendung.
Schreiben Sie einen Kommentar